MX MODELLE 2017

Ein neuer 250er-Motor, neueste Chassis-Spezifikationen: Die KTM-SX-Modelle des Modelljahres 2017 stehen ab sofort bei den Händlern.

Nach der Präsentation der letztjährigen, vollständig überarbeiteten SX-Generation mit der revolutionären WP AER 48-Gabel sowie neuem Chassis und Motor im Vergleich zu den Vorgängermodellen (außer 250 SX), bringen die KTM-Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in Österreich und den USA für das Jahr 2017 noch einmal neue Modelle, wie die upgedatete KTM 250 SX mit neuesten Chassis-Spezifikationen und einem neuen Motor.

  • 125_SX
  • 150_SX
  • 250_SX-F
  • 250_SX
  • 350_SX-F
  • 450_SX-F
  • 50_SX
  • 50_SX_MINI
  • 65_SX
  • 85_SX_17_14
  • 85_SX_19_17
  • KTM_250_SX-F_MY_2017
  • KTM_450_SX-F_MY_2017
  • SX_news

Auch die KTM-Motorsportabteilung hatte dabei großen Einfluss auf die Serienproduktion, vor allem in den USA, wo das Werksteam laut Reglement mit homologierten Motorrädern starten muss. Dass Ryan Dungey mit seiner KTM 450 SX-F vor Kurzem seinen zweiten 450 Supercross-Weltmeistertitel in Folge gewann, beweist, dass die neue SX-Modellreihe besser ist als jemals zuvor.

Charakteristisch für die neuen KTM-Modelle sind Ausstattungsmerkmale wie der leichte Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen, Hightech-Bremsen von Brembo, leichte CNC-bearbeitete Naben mit Highend-Felgen von Excel, Dunlop Geomax MX 3S-Reifen, 'No-Dirt'-Fußrasten, ein intelligentes Luftfilterkasten-System, präzises Bodywork, Startermotor (außer 125 SX) und vieles mehr.

Weitere nennenswerte Updates für die 2017er-Modelle sind die Traktionskontrolle für alle 4-Takter, die Teil des neuen Multifunktionsschalters als Lenker ist, neue Federelemente und -einstellungen sowie neue Grafiken.

Neuheiten für das Modelljahr 2017

• Neues 250 SX-Modell
• Neuer Multifunktionsschalter am Lenker, mit dem der Fahrer die neue Traktionskontrolle und Launch-Control aktivieren kann, während er ein alternatives Mapping des Motormanagements auswählt
• Neu designte obere Gabelbrücken für eine verbesserte Gabelfunktion
• Neue Federbein-Einstellung für mehr Vertrauen des Fahrers in das Motorrad
• Mitgelieferte Luftpumpe für die AER 48-Luftfedergabel
• Betriebsstundenzähler
• Überarbeitete Gabelaußenrohre der AER 48-Luftgabel mit besseren Biegeeigenschaften, geschmeidigerem Lauf und geringerer Reibung, Gewichtsreduktion von 265 g
• Neue Grafiken
• Neuer Sitzbank-Bezug für besseres Gefühl und verbesserten Grip
• Neues Resonator-System für die 450 SX-F mit Flow-Design-Krümmer sowie eine neue Auspuffanlage für die 250 SX
• Neue seitliche Zylinderkopfhalterungen aus Aluminium halten den Motor der 4-Takt-SX-Modelle sicher im Rahmen

Joachim Sauer (KTM-Offroad-Produktmanager): „Letztes Jahr haben wir eine neue Generation unserer SX-Modelle vorgestellt, aber für dieses Jahr haben wir uns jedes einzelne Teil an jedem Modell noch einmal genau angeschaut und haben überlegt, was wir verbessern können. Außerdem präsentieren wir eine brandneue 250 SX, die im letzten Jahr nicht alle Updates erhielt. Unsere Motorräder profitieren stark vom Einfluss unserer Motorsport-Abteilung, ein entscheidender Faktor für die zahlreichen Innovationen.“

 

KTM EXC MODELLE 2017

KTM unterstreicht einmal mehr seine Wurzeln im Offroad-Bereich und präsentiert seine erstklassigen, vollständig überarbeiteten und zu 90% neuen Enduro-Modelle für das Jahr 2017. Alle Modelle profitieren von einem deutlichen Gewichtsverlust von bis zu fünf Kilogramm, was zu einer besseren Zentralisierung der Masse und am Ende zu mehr Dynamik und besserem Handling führt.

Im Modelljahr 2017 ersetzen die neue, speziell für den Einsatz auf der Rennstrecke ausgelegte 125 XC-W und 150 XC-W die bisherigen 125 und 200 EXC-Modelle. Die beiden traditionellen 2-Takt-Modelle 250 EXC und 300 EXC sind ebenfalls neu und homologiert. Bei den 4-Taktern führt KTM die bestehenden, aber für das neue Modell upgedateten, 250 EXC-F und 350 EXC-F-Modelle fort und passt den Namen der großvolumigeren 450 EXC-F und 500 EXC-F-Modelle an die typische Bezeichnung für 4-Takter an.

Jedes Modell erhält nicht nur ein neues Chassis, sondern auch neue Federelemente wie die WP XPlor 48 Upside-down-Gabel von WP. Das KTM-Forschungs- und Entwicklungsteam in Mattighofen hat mit seinen Test- und Werksfahrern sowie in Kooperation mit der KTM-Entwicklungsabteilung in den USA unermüdlich daran gearbeitet, neue Motoren zu entwickeln, die durch mehr Leistung, geringeres Gewicht, bessere Rückmeldung sowie eine kompaktere Größe und damit wiederum leichterem Handling beeindrucken.

Vom neuen Rahmen und Bodywork bis hin zu den kleinen neuen Details im Dashboard der READY TO RACE- Sportenduros, nutzt KTM modernste Technologie, um sowohl Amateuren, als auch Profis das beste Material zur Verfügung zu stellen.

In bester Tradition stehen den legendären EXC-Maschinen auch in der neuen Generation die speziell veredelten SIX DAYS-Modelle zur Seite. Erhältlich sowohl mit 2-Takt- wie 4-Takt-Power, ausgestattet mit etlichen leistungssteigernden wie nützlichen Technikteilen toppen die im aufwändigen Sonderdekor „Six Days Spanien“-Bikes die neueste KTM-EXC-Modellfamilie.

Joachim Sauer (KTM-Offroad-Produktmanager): „Wie sagt man so schön: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Entsprechend unseres Verständnisses von innovativen Entwicklungen, beweist das nachhaltige Engagement und die brandneue Modellreihe unserer Wettbewerbs-Enduros, wie stark KTM im Offroad-Sport verwurzelt ist. Wir glauben, dass diese neuen Enduro-Modelle bei jedem Fahrer – ganz egal, auf welchem Niveau – für Begeisterung und Zufriedenheit sorgen werden.“

 

  • 125-XC-W_MODELO-2017
  • 150_xcw
  • 250_exc
  • 250_exc_sixdays
  • 250_excf-1
  • 300-EXC_MODELO-2017
  • 300_sixdays
  • 350_sixdays-1
  • 450_exc
  • 500_excf
  • 500_excsixdays
  • KTM-EXC_2017_10
  • KTM-EXC_2017_11
  • KTM-EXC_2017_12

 

Die gestern im spanischen Les Comes präsentierten KTM-Enduro-Modelle MJ2017 stehen ab Juni bei den europäischen KTM-Händlern.


KTM MINI 2017

    50 SX                                            € 3.445,00
    65 SX                                            € 4.595,00
    85 SX   17/14                                 € 5.545,00
    85 SX   19/16                                 € 5.545,00

KTM MOTOCROSS 2017

Zweitakter

    125 SX                                          € 7.745,00
    150 SX                                          € 8.245,00
    250 SX                                          € 8.445,00


Viertakter

    250 SX-F                                       € 8.945,00
    350 SX-F                                       € 9.295,00
    450 SX-F                                       € 9.545,00

KTM ENDURO 2017

Zweitakter

    250 EXC                                       € 8.695,00
    250 EXC SIX-DAYS                       € 9.295,00
    300 EXC                                       € 8.795,00
    300 EXC SIX-DAYS                       € 9.395,00

Eine 125 EXC wird es laut offizieller KTM-Preisliste
fürs Modelljahr 2017 vorerst nicht mehr geben...


Viertakter

    250 EXC-F                                    € 9.445,00
    250 EXC-F SIX DAYS                   € 10.145,00
    350 EXC-F                                    € 9.595,00
    350 EXC-F SIX DAYS                   € 10.295,00
    450 EXC-F                                    € 9.695,00
    450 EXC-F SIX DAYS                   € 10.395,00
    500 EXC-F                                    € 9.995,00
    500 EXC-F SIX DAYS                   € 10.695,00

KTM XC-W 2017

    125 XC-W                                     € 7.495,00
    150 XC-W                                     € 7.595,00

KTM Freeride 2017

    FREERIDE 350                             € 7.495,00
    FREERIDE 250 R                          € 6.995,00

 

KTM 1290 SUPER DUKE R

Mit der KTM 1290 SUPER DUKE R krönt KTM die legendäre Naked-Bike-Baureihe mit einer Maschine, die den Begriff „Streetfighter“ neu definiert. Es genügt, einen Blick auf die beeindruckenden Leistungsdaten und das aggressive Design zu werfen, um zu erkennen: die 1290 R ist die extremste Super Duke aller Zeiten.

thebeast

Möglich wird dies dank der unschlagbaren Performance zusammen mit der Vielseitigkeit durch die einstellbaren Fahrmodi und die PowerParts-Abstimmungen. Reiner Fahrspaß ist vorprogrammiert: von der Rennstrecke bis zur entspannten Fahrt in die Stadt und für alles, was dazwischen liegt. Die neue KTM 1290 SUPER DUKE R verkörpert die KTM-Philosophie perfekt: Power ohne Ende, höchste Präzision, perfekte Ergonomie, erlesenste Zutaten, kein Gramm zu viel, einfach READY TO RACE! KTM 1290 SUPER DUKE R – High-Tech im aggressiven Design gepaart mit beispielloser Funktionalität und messerscharfer, auf das Wesentliche reduzierte Sportlichkeit. Die neue KTM 1290 SUPER DUKE R setzt optimale Performance bei maximaler Sicherheit in ultimativen Fahrspaß um.

15.895,00 EUR*
* Unverbindliche Preisempfehlungen inklusive 19% MWST., zzgl. Nebenkosten
 
 

SX Range 2016

Entdecke die vollkommen neuen 2016er KTM. Leichter, schneller und besser designt als jedes andere MX-Bike zuvor – die Zukunft des Motocross ist da.
Die extremen Anforderungen des Motocross sind einzigartig. Sie stellen Kraft, Ausdauer, Reflexe und Mut bis ans absolute Limit auf die Probe. Hohe Geschwindigkeiten, gnadenloses Gelände und atemberaubende Sprünge sind die ultimative Herausforderung für Mensch und Maschine.

 

  • 12_SX_Rahmen_Schwinge
  • 13_Cairoli_SX_F_350_Factory_le_front
  • 37_125_SX_EU_ri_front
  • 450-1
  • 450-2
  • 450-3
  • 450-4
  • 450-5
  • KTM_250_SX-F_Factory_Edition_2016_950
  • KTM_450_SX-F_Factory_Edition_2016-1_950
  • ktm-sx-factory-20161
  • ktm-sx-factory-20163

 

DETAILGENAUIGKEIT

Mit diesem Gedanken hat KTM die MX Bikes genau unter die Lupe genommen und einer nie zuvor dagewesenen Überarbeitung bis ins kleinste Detail unterzogen – mit dem Ziel, das ultimative Motocross-Bike zu erschaffen.

HOHE ZIELE

Einige der erfolgreichsten Fahrer der Motocross-Szene – DeCoster, Everts, Dungey und Cairoli – gaben uns ihre Ideen für die zahlreichen Innovationen der 2016er-Modelle mit auf den Weg. Sie waren alle auf ein ehrgeiziges Ziel ausgerichtet: Die leichteste, stärkste und leistungsfähigste Motocross-Reihe zu bauen, die es jemals gab.

NICHTS BLIEB UNANGETASTET

Bei den SX-4-Taktern wurden insgesamt 365 von 378 Bauteilen überarbeitet, um die 2016er Bikes noch leichter, stärker und effizienter zu machen, als die Vorjahresmodelle.

UNBÄNDIGE KRAFT NUTZEN

Geschwindigkeit macht nur Spaß, wenn du sie auch kontrollieren kannst!Obwohl sie 4 PS mehr Leistung hat, ist die 2016er KTM 450 SX-F einfacher zu fahren und beherrschbarer als die Vorgängermodelle. Deutlich verbesserte Leistung im unteren Drehzahlbereich, ein tieferer Schwerpunkt, eine überarbeitete Motorbremse und eine neue, gummigelagerte Lenkeraufnahme sorgen für seidenweichen Lauf mit besserer Traktion und weniger Vibrationen als jemals zuvor.

DEUTLICHE GEWICHTSREDUZIERUNG

Je leichter das Bike ist, desto einfacher kann es vom Fahrer bei Renngeschwindigkeit beherrscht werden. Die neue SX-F-Baureihe ist unglaubliche 4 kg leichter geworden und ihr Schwerpunkt konnte noch tiefer gelegt werden. Ein leichteres Motordesign spart 1,1 kg Gewicht, der Rahmen ist 980 g leichter als jede andere Aluminium-Version der Wettbewerber und durch eine 1 kg leichtere Batterie wird ebenfalls sehr deutlich Gewicht eingespart. Außerdem tragen die schlankere und smartere Kunststoffverkleidung sowie Rahmenausleger und Schwingarm ebenfalls zur Gewichtseinsparung bei (je 250 g leichter). Jedes Bauteil, das leichter gemacht werden konnte, wurde auch leichter gemacht – sogar bei den Speichen konnten jeweils einige Gramm eingespart werden!

SMARTERES DESIGN

Ein gutes Beispiel hierfür ist die neue vordere Startnummerntafel mit integrierter Bremsschlauchführung. Die neuen Kühlerlamellen in "S"-Form verbessern die Kühlleistung um 10%, während die Kühlerstruktur gleichzeitig als Kühlerhalterung dient. Das neue Bodywork bietet einen besseren Kontakt zwischen Fahrer und Bike und ermöglicht somit einfachere und natürlichere Bewegung mit besserer Bike-Kontrolle.

MAXIMALE FUNKTIONALITÄT

In unserem Streben, das beste jemals gebaute Motocross-Bike zu erschaffen, haben wir alle unnötigen Bauteile, Materialien oder Oberflächen entfernt und bis ins kleinste Detail optimiert. Rundum neue Plastics garantieren ungestörte Bewegungsfreiheit und beseitigen die Gefahr, sich mit Stiefeln oder Hose zu verhaken. Die revolutionär neuen, selbstreinigenden "No Dirt"-Fußrasten und Schalthebel stellen sicher, dass sie, im Gegensatz zu anderen Bikes, auch nach tiefen Anlegern immer sofort wieder in Ausgangsposition gelangen.